Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite,

wir freuen uns, Sie auf den Seiten des CDU-Stadtverbandes Eisenhüttenstadt begrüßen zu dürfen. Sie finden auf unseren Seiten Informationen über die Struktur, den Aufbau und die politischen Ziele der CDU in unserer Stadt, sowie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen der Verbände und Ansprechpartner zu diversen Themen.

Für Kritik, Wünsche und Anregungen sind wir offen. Als lebendige Volkspartei wollen wir aufgeschlossen und in voller Bandbreite über die besten Lösungen diskutieren. Nur so können wir etwas für unsere Stadt bewegen - und das ist unser gemeinsames Ziel. Viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten!

IHRE CDU EISENHÜTTENSTADT 
Email





 
20.04.2016 | CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg
Faire Wettbewerbsbedingungen für die einheimische Stahlindustrie
Die wirtschaftspolitischen Sprecher der Unionsfraktionen haben auf einer Tagung in Schwerin eine gemeinsame Erklärung zu fairen Wettbewerbsbedingungen für die einheimische Stahlindustrie verabschiedet. Die Situation der Eisen- und Stahlindustrie, habe sich aufgrund weltweiter Überkapazitäten und stark ansteigender Importe, vor allem aus China, drastisch verschlechtert.
 
Quelle: Dierk Homeyer MdL  

20.04.2016
Karin Griesche wiedergewählt


17.02.2016 | CDU Brandenburg
Steeven Bretz: Einstiger Hoffnungsträger Schröter gefällt sich zunehmend als Maulheld

15.02.2016 | CDU Brandenburg
Ingo Senftleben: Brandenburg braucht ein verbindliches Integrationsgesetz

30.01.2016 | CDU Brandenburg
Unser Handeln bestimmt das Gesicht unseres Landes

Mit einem neuen Besucherrekord zum inzwischen dritten Neujahrsempfang ist der CDU-Kreisverband Oder-Spree ins politische Jahr 2016 gestartet. Mehr als 300 Besucher, darunter zahlreiche Bundestags-, Landtags- und Kreistagsabgeordnete sowie Stadtverordnete und Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft und Ehrenamt waren der Einladung ins Audi-Zentrum Fürstenwalde gefolgt. Umrahmt von einem musikalischen Programm und kulinarischen Köstlichkeiten erlebten sie spannende Reden und hatten im Anschluss Gelegenheit zum Austausch.


03.09.2015
Manche Politiker glauben, das Flüchtlingsproblem mit Abschiebungen
 lösen zu können. Doch das ist eine Illusion.
 Denn  kreative Tricks sowie Pannen bei den
Behörden   verhindern die meisten AbschiebungenEs hat fast schon rituelle Züge, was in Osnabrück passiert, wenn eine Abschiebung ansteht. Pflichtschuldig informieren die Behörden den oder die Betroffenen vorab über den geplanten Termin, so will es das niedersächsische Innenministerium. Der Asylbewerber gibt das Datum einem Vertrauten durch, der wiederum das Osnabrücker Aktionsbündnis "No Lager" (Link: http://www.nolager.de/blog/) alarmiert. Eine Telefonkette, in der Hunderte von Abschiebungsgegnern hängen, läuft heiß.
Wenn schließlich die Polizei anrückt, um den Flüchtling zur Abreise zu eskortieren, stehen 50, 70, manchmal 90 Menschen zur Blockade bereit, selbst früh morgens um vier. Nach einer Weile ziehen die Polizisten, von höherer Stelle zur Zurückhaltung angewiesen, dann eben wieder ab. Es soll sogar vorkommen, behauptet "No Lager", dass die Polizei erst gar nicht mehr auftaucht. Der Boykott ist dann reine Formsache.
Unter Abschiebungsgegnern bundesweit gilt Osnabrück mittlerweile als Mekka. Nirgendwo sonst wird so erfolgreich Abschiebung (Link: http://www.welt.de/themen/abschiebung/) boykottiert. Die Aktivisten bekommen Besuche von außerhalb oder werden zu Vorträgen eingeladen. Und im Internet verkünden sie triumphierend ihre Einsätze wie Treffer in der Torschützenliste. "37. Abschiebung in Osnabrück verhindert!", lautete die jüngste Meldung von Mitte Juli. Manche Länder wie Bayern oder neuerdings Sachsen-Anhalt verschweigen den Abschiebetermin daher mittlerweile, zumindest, solange keine Kinder involviert sind. Kritiker halten das zwar für menschenunwürdig. Doch nicht selten tauchen Asylbewerber eben auch ab, bis der geplante Flug abgehoben hat. Oder sie verlieren den Pass, bekommen plötzlich Herzprobleme und zücken ein Attest vom Arzt, das einem ihrer Kinder

12.08.2015 | CDU Brandenburg
Steeven Bretz: Wir erinnern an den Mauerbau vor 54 Jahren als einen Tag, an dem Unrecht betoniert wurde.

29.06.2015
Partnerschaftsbegegnung der CDU Krefeld und der CDU-Landkreis Oder-Spree 
weiter

26.06.2015
Jens Funke ist neuer Vorsitzender der MIT-Havelland
Der Falkenseer Baustoffhändler Jens Funke folgt Uwe Feiler MdB, der vor wenigen Wochen zum neuen Landesvorsitzenden der MIT-Brandenburg gewählt worden war, als MIT-Kreisvorsitzender im Havelland nach. Neben der Stellvertretenden Vorsitzenden Barbara Richstein MdL ist neuer Stellvertretender Vorsitzender Manuel Gürnth aus Schönwalde-Glien.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Eisenhüttenstadt   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 13011 Besucher